Mittwoch, 13. Januar 2010

National versus International


Die komplizierteste Leistung der deutschen Linken war es, nach dem Zweiten Weltkrieg, das Wort Sozialismus, so aus dem Nationalsozialismus, herauszunehmen, dass es keinen Schaden erleidet und diese Wesensgleichheit mit ihnen zu verneinen; ja, sogar als ein Gegenteil darzustellen. Ihre Verteidigung war wie immer dieselbe, alles wurde der Bourgeoisie angelastet. Und ja, selbst Adolf Hitler entstammte der Bourgeoisie. Nur eben gilt das auch für alle Spitzenpolitiker von Die Linke, oder Die Grünen. Der Vergleich wird hier einfach auf National versus International begrenzt und Sozialismus ignoriert. Das ist so, als würde man sagen Braunfaschismus sei schlimmer als Rotfaschismus, weil er ja Braun ist und nicht Rot. Genauso argumentieren die Linken. Der Nationalsozialismus setzte auf internationaler Ebene um, was der Internationalsozialismus weltweit erreichen will. Die Frage ist, schon in Anbetracht der globalen Auswirkungen des Nationalsozialismus, was dann am Internationalensozialismus erstrebenswert sein soll. Wenn International und National der trennende Charakter ist, so ist der Sozialismus die Gemeinsamkeit. Die Unterschiede sind dabei nicht groß, mehr sind die Gemeinsamkeiten.


Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!