Donnerstag, 10. Juli 2014

"Abhörskandal" der NSA

Geschichtsfälschung ist ja der Deutschen liebstes Hobby. Nun haben sie wieder einmal etwas zum Aufregen, die NSA hört die Bundeskanzlerin ab. Wahnsinn!

Der NSA obliegt die nationale Sicherheit der USA und scheint in der gegenwärtigen Bundesregierung eine Bedrohung zu sehen. Macht nichts, das sehen Millionen Deutsche genauso. Auf der anderen Seite entwickelt sich Deutschland immer zur Drehscheibe, im Export von Islamterror.

Allerdings handelt es sich wiedermal um die typische Scharade. Das Abhören von Angela Merkel wurde nicht von Barack Obama veranlasst, der Eindruck wird jedoch bewusst von den Medien erzeugt.

Es war die Administration von George W. Bush gewesen, die beauftragte die Bundesregierung von Gerhard Schröder zu überwachen. Und der Grund war, dass dieser als Kremlagent angesehen werden wurde. Auch die Wirtschaft wurde nicht etwa wegen Industriespionage überwacht, sondern um die Kontakte nach Russland zu untersuchen. 

Da ein Befehl jedoch solange gültig bleibt, bis er widerrufen wird, machte die NSA einfach weiter mit Merkel. Dass nun unter Obama nicht einfach Gegenbefehl gegeben wurde, sondern als "Skandal" ausgerechnet von Bertelsmann aufgedeckt wird, sollte uns stutzig machen. Da die Bertelsmann Medien sehr gern einmal Fake Skandale in Umlauf setzen. Wir sehen auch sehr deutlich, wie das funktioniert und sich alles über die USA aufregen. Und schon wird das Volk wieder ein Stück nach Moskau geschoben.

Dabei ist das alles ein alter Hut. Schon während der Weimarer Republik verbündeten deutsche Rechtsradikale (Monarchisten) sich mit der Sowjetunion (Schwarze Reichswehr). Nicht zu vergessen, selbst das Dritte Reich schloss einen Bund mit der Sowjetunion, obwohl sie behaupteten den Bolschewismus zu bekämpfen.

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!