Freitag, 25. September 2015

Zolika lebt von dem was Asylanten nicht wollen.

Zolika ist 8 Jahre alt, von Nationalität her Ungare, aber er lebt in Serbien. Weil er arm ist und sich keine humanitäre Aktion in Deutschland für ihn interessiert, weil er die falsche Rasse hat, ist er gezwungen nach der Schule, mit seiner Großmutter das zu sammeln, was die traumatisierten und hilfebedürftigen Asylanten nicht wollen. Die gefeierten "Fluchthelfer" der Linken, verweigern ihm die Hilfe. Einen kleinen Ungarn aus dem Dorf Horgoson. Ich spende 100 Euro für dieses Kind, dem keiner dieser Scheiß-Linken hilft! Wir Rechten können das besser, oder! (Photos: Alpine Daniel / MNO)






Warum verbietet der Islam Alkohol?

Weil Musel auch ohne Drogen stoned ist!



Donnerstag, 17. September 2015

Die Verräterin

Die große Karriere einer Verräterin schlug Angela Merkel bereits in der DDR ein. Sie begeisterte sich umgehend für die sozialistische Diktatur und half gerne beim bespitzeln, inhaftieren, foltern und ermorden der Ostdeutschen, die sie noch in der Gegenwart als Pack bezeichnet.

Dann verkaufte sie ihre verdorbene Seele an die globalen Schergen des Großkapitals, um auch die anderen europäischen Staaten zu versklaven. Das Bild rechts zeigt sie dann auch sinnigerweise auf der Verleihung des Coudenhove-Kalergi Preis. Bei der alle zwei Jahre der jeweils größte Volksverräter in Europa geehrt wird. Angela
bekam ihn für die Vorbereitung der Enteignung und Ermordung des deutschen Volkes, dem Verrat des christlich-jüdischen Abendlandes an Mekka.

Und nun ist sie sehr besorgt um den Islam und bringt die ganze Dritte Welt nach Europa. Einladungen werden großzügig aus dem Fenster geworfen, genauso wie die öffentlichen Gelder. Während das eigene Volk verarmt, reibt sich der Antichrist in Berlin die Hände und verkauft die Zukunft unserer Kinder.


Genossin Merkel sagt: So hoch steht die Scheiße schon.
Es ist soweit: in der BRD darf nur noch das ausgedrückt werden, was die Regierung und ihre Lakaien verlautbaren. Jeder, der seinen eigenen Gedanken, Einstellungen und Meinungen Luft macht, wird sofort als Pack oder Radikalinski diffamiert, der mit Strafen belegt werden muss.

Die Regierung versagt. Sie versagt in der Innenpolitik, im Gesundheitswesen, bei der gesetzlichen Ordnung und der Sicherheit, in der Außenpolitik, in der Friedensmission. Die Regierung agiert gegen das Volk. Steuerpolitik der einseitigen Ausbeutung. Sie begrüßt das größer werdende Chaos und sorgt für immer mehr Unfreiheiten der Bevölkerung.

Meinungsfreiheit nach Art. 5 Grundgesetz wird regierungsamtlich eingeschränkt auf die Wörter, die die Regierung vorgibt. Wer die Politik der unbegrenzten Flüchtlingsströme kritisiert (Kritik = Zustandsbeschreibung!) wird mit den falschen Wörtern Fremdenhasser, Rassist und Fremdenfeind belegt. Und der Justizminister fügt hinzu, dass solche Begriffe Volksverhetzung seien und bestraft gehörten. Möchte aber der Strafbestand Mörder tilgen. Wir sind wieder soweit. Die beste DDR, die es je gab. Elektronisch geführt, hundertprozentig durch den BND und NSA überwacht, von einem Stasispitzel implantiert und von der Regierung in Schach gehalten.

Facebook Zensur mit Stasi-Spitzeln.

Anetta Kahane
Die Regierung der BRD lässt keine Zeit verstreichen, um, nach ihrer Ankündigung eine besonderes System der Diktatur auf Facebook zu erzwingen, dies auch in die Tat umzusetzen. Erschreckend offenherzig geht es dabei zu. Es wird nicht einmal der Versuch unternommen, die Gleichschaltung und Verbot der Meinungsfreiheit zu verbergen. Denn als Organisator der Facebook Zensur ernannte die Diktatur-Regierung eine linksradikale Aktivistin, die vor der Wende (und wohl noch immer) für die Stasi arbeitete. 

Diese Aktion geht zurück auf den Justizminister Heiko Maas, der die Zensur von Facebook im August 2015 eingefordert hatte. Wobei mit der Charakterisierung der Zensur von "ausländischen Material" die Zensur so verwässert wurde, das praktisch alles darunter fällt. Aufgabe der Zensureinheit ist es jedes Kommentar nach belieben zu löschen. Auf diese Weise will die putschende Linke vortäuschen, ihre Minderheitenmeinung spiegle eine breite Öffentlichkeit wieder.

Alle Mitglieder dieser Zensureinheit entstammen der linksradikalen Szene und sind als Antisemiten bestens bekannt. Hitler kommt nun wieder und er ist ein Linker. Auch das Netz gegen Rechts wurde eingeladen. Dieses Netzwerk wurde 2007 von der Amadeu Antonio Stiftung gegründet und wird von Anetta Kahane geführt. Die Lateinamerikanistin und Che-Fan, sollte, für die PDS Ausländerbeauftragte in Berlin werden. Was an ihrer Stasi Vergangenheit scheiterte.

Zwischen 1974-1982 wurde sie von der Stasi als IM Victoria geführt. Laut Berliner Zeitung notierte ihr Führungsoffizier Mölneck, dass sie bereits beim zweiten Treffen „ehrlich und zuverlässig“ berichtet und auch „Personen belastet“ habe. Eine wahre Aktivistin der Demokratie, nicht wahr? 1986 hatte sie einen Ausreiseantrag in die BRD gestellt und übernahm im Westen Deutschland die Amadeu Antonio Stiftung, die den von der Stasi etablierten Kampf gegen Rechts steuert und obendrein aus Steuergeldern finanziert wird.

Das eine Stasi-Agentin, deren Aufgabe war das Volk zu bespitzel und gängeln, das Meinungsdiktat der deutschen Regierung durchsetzen soll, ist ein überdeutliches Zeichen für das Ende der Demokratie.
Nach 25 Jahren Mauerfall, sehen sich die ehemals rebellierenden und nun auch Westdeutschen den alten Stasi-Schergen ausgesetzt, die bereits damals die linke Diktatur durch Mord und Folter aufrecht erhielt.

Anetta Kahane bezeichnet sich selbst lieber als Anti-Rassist und erklärte vergangenes Jahr in einem RT-Interview, dass die europäischen Staaten ihre Grenzen öffnen müssen, um mit Drittweltlern geflutet werden müssen. 

Die Asylantenschwemme wurde auch erst von diesen Linken losgetreten, in dem Mann diese mit unglaublichen Versprechen anlockte. Gleichzeit jedoch ist Deutschlands Linke selber im Schleppernetzwerk verstrickt und plündert damit die Staatskassen. Dennoch setzten sie das Gerücht im Umlauf, dass die USA diese Asylantenschwemme provoziere.

Facebook gestattet dieses Vorgehen bedingungslos, deshalb boykottiert Facebook!


Das die vom Bundesfamilienministerium (Manuela Scheswig) und der Ford Foundation geförderte Amadeu Antonio Stiftung ihre Feinde verheimlicht, kann man ihr nicht vorwerfen. Anetta Kahane bezeichnete diese als "Weiße", was durch demographische Ausdünnung und Auflösung gelöst werden müsse.

Marjan Parvand, eine Mitarbeiterin bei “ard-akuell”, legt nach und beschreibt die “Problematik” deutscher Medien. Diese bestehe darin, dass es dort zu viele “Biodeutsche” gäbe, und zwar konkret “weiße Männer, verheiratet, christlich geprägt, mit ein oder zwei Kindern.” 
Kahne erklärte: Für Deutsche soll es keine Reservate geben, die diese noch als Heimat betrachten dürfen. Zur Auflösung noch vorhandener homogener Räume soll möglichst viel nichtweiße Fremdbevölkerung nach Deutschland eingeführt werden.

Siehe auch:
Seltsame Gemeinschaftsstandards auf Facebook
Facebook fördert Meinungsfreiheit
Facebook-Falle
Die Spitzel von Facebook
Bizarre Gemeinschaftstandards auf Facebook
Die Stasi lebt