Dienstag, 14. Februar 2017

Moderner Ablasshandel mit CO2

"Das Schlimmste an diesem Klima-Schwindel ist, dass an unseren Schulen mithilfe von neuen Lehrmitteln – notabene alles vom Staat (Steuerzahler) bezahlt – unseren Kindern und Enkelkindern physikalischer Unsinn eingetrichtert wird. Das internationale Klimaabkommen dient zur Hauptsache der enormen Abzocke der Steuerzahler und Konsumenten. Diese Vertreter des Politestablishments haben sogar noch einen Ablasshandel mit CO2-Zertifikaten erfunden. Scheinbar hat sich die Reformation in der westlichen Welt nicht durchgesetzt, und der Klima-Schwindel ist zu einer Art neuer Weltreligion erhoben worden."

Neue Züricher Zeitung:

Es fällt auf, dass zur Einhaltung dieser CO2 Verordnungen immer die westlichen Industriestaaten verpflichtet sind. Wohingegen Staaten wie China, deren Rüstungsindustrie auf Hochtouren läuft, vom Modernen Ablasshandel begünstigt sind. Das ganze Theater, haben wir den Lysenkoisten (Kulturmarxismus), die während der Zdanovschtschina von Zdanow und Stalin, gegenüber der Pawlowschen Schule (Genetiker) bevorzugt wurden, zu verdanken. Es diente aber dazu, die Industrie der Feindstaaten im Kalten Krieg zu zerstören, da klar war, dass man das Wettrüsten verlieren wird, wegen der Rückständigkeit der UdSSR.

Carl Sagan war nur Aushängeschild für den KGB, als dieser Quatsch in den USA verankert wurde.

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen