Samstag, 2. September 2017

Gaza Terroristen kandieren für den Bundestag.

Einem Bericht der Jeruslem Post zufolge wird die marxistisch-leninistische Terrorgruppe PFLP (Popular Front for the Liberation of Palestinian) Kandidaten für die Bundestagswahl aufstellen.

Die Bundesregierung wollte die Terroristen nie als solche anerkennen. Im Programm der PFLP ist die Vernichtung des Staates Israel festgeschrieben. Dir Gründung führt sich direkt auf den KGB zurück. Seit den 1979er Jahren hatte die PFLP enge Beziehung zu osteuropäischen Geheimdiensten, insbesondere STASI. Und wird in der letzten RAF-Erklärung von 1998 als unvergessene Kameraden erwähnt. 

Die Terroristen des Kalten Krieges werden seit der Wende konsequent ins politische System installiert und so kommt eben dieser linke Totalitarismus zusammen, der immer mehr die Züge der DDR annimmt. 

Und wer ist Schuld daran? Die Jerusalem Post erwähnt explizit Thomas de Maizière, der sich weigerte weder Hisbollah noch PFLP als terroristische Vereinigung zu brandmarken. 

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen