Donnerstag, 21. September 2017

UNO als Terrorförderer


Diese burmesischen Mönche sehen die UNHCR als Unterstützer des Islamterrors. Was in Deutschland den einen oder anderen überraschen mag. Tatsächlich habe ich des Öfteren, in Lateinamerika, Demonstrationen gegen Menschenrechtssektion der UNO erlebt. In Guatemala und Honduras wurde gefordert, dass die UNO die Länder verlassen soll. In den linken Medien Europas wurde dann davon gesprochen, dass Rechte gegen Menschenrechtsschutz demonstrieren würden. Darum ging es jedoch gar nicht, sondern das die UNO Schwerkriminelle schützt, die in diesen Staaten täglich mehrere Morde begehen.

Es ist die UNO, deren Repräsentanten die Massenmigration loben und somit die negativen Folgen ankurbeln. Nicht zu vergessen, dass es sich bei diesen entsprechenden Ganoven, wie z. B. Sonderberichterstatter für Migration Peter Sutherland, um Stars der internationalen Linken handelt. Oft geschieht dies mit Tricks, die an Hinterhältigkeit kaum zu übertreffen sind. So zum Beispiel löste man die Invasion Europas mit Musels aus Syrien dadurch aus, dass die UNO in den syrischen und türkischen Flüchtlingslagern die Essensrationen kürzten. In türkischen Medien ist dieseses Problem ein großes Thema, nicht so in Deutschland.

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen