Samstag, 16. September 2017

US-Senatoren wollen Schließung der kubanischen Botschaft

Kubanische Botschaft in Washington D.C.

Eine Gruppe von Senatoren der Republikanischen Partei baten gestern den Präsidenten Donald Trump darum, die kubanische Botschaft in den USA zu schließen und die kommunistischen Diplomaten des Landes zu verweisen.

Ein vernünftiger Vorschlag, auch in Europa sind alle kubanischen Botschaften als Unterstützer der FARC bekannt.

Die 5 US-Senatoren, alle Mitglieder des Komitees für Geheimdienst, darunter der Komiteepräsidenten, Richard Burr, wendeten sich damit an den US-Außenminister Rex Tillerson, als Reaktion auf die Angriffe auf US-Botschaftspersonal auf Kuba.





















Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden 
muss!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen