Sonntag, 4. März 2018

Scherenstrategie - Merkelisten und völkische Linke

Ich habe hier schon ein paar Mal daraufhin gewiesen, dass die Internationalisten und völkische Linke Teil derselben Scherenstrategie sind. Die Merkelisten erzeugen genau die Vorlage, welche die russische Propaganda dann nutzt, um ein Bild von verachtenswerten, degenerierten, schwulen, Nazis zu erzeugen. Merkel feiert sich zwar als "Europas schärfste Putinkritikerin", aber dies ist Show! Die Eurasierin verrät sich schon bei ihren Wladiwostok bis Lissabon Bekenntnissen, angeblichen Sanktionen, die dann über die Türkei umgangen werden und den Ausverkauf Deutschlands an Gazprom/Rosneft. Die arbeiten also dem Feind zu.

USA sind unter Donald Trump das totale Gegenteil. Weil die angebliche Transatlantikerin gar keine ist, sondern eine Hilfsrussin.

Die Wehrkraftzersetzung Deutschlands ist eindeutig durch dieselbe Bundesregierung erzeugt, wissend der Aufrüstung der russischen Armee und der Kremlpropaganda (z. B. Model des deutschen Parlaments, Russen dürfen da die Erstürmung nachspielen), die ganz gezielt Eroberungsgelüste gegen Deutschland schürt. 

Die völkische Linke, hingegen kreiert ein völlig falsches Bild der russischen Politik. Realitätsfern wird bei den Neurechten (Nationalbolschewisten) der Wunsch nach der Vereinigung mit Russland erzeugt (GeRussia) und behauptet Deutschland würde sich für einen Krieg gegen Russland rüsten.

Beide Parteien arbeiten nicht gegen einander, sondern einander zu. Beide Parteien sind antiwestlich, totalitär und antilibertär.











Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen