Sonntag, 8. April 2018

Ursache und Ergebnis des Irakkrieges


Es ist ziemlich klar, dass die eigentlichen Sieger des Irakkrieges zwei Staaten sind, die sich offiziell gar nicht daran beteiligten: Iran und RuSSland.

Eine derartige machiavellistische Politik, bei der man andere (in diesem Fall USA) die Drecksarbeit machen lässt, ist zwar kompliziert doch ganz gewiss nicht komplizierter als ein Krieg zu führen.

Doch diese Politik hat mehrere Vorteile. Man vermeidet es seine geostrategischen und finanziellen Interessen der Öffentlichkeit Preis zugeben. Sein eigentlicher Gegner wird hingegen beschuldigt aus geostrategischen und finanziellen Interessen zu handeln. Sich selbst präsentiert man der Öffentlichkeit als moralische Instanz. Man selbst kann aufrüsten, wobei sein Gegner sich schwächt. 

Nicht zu vergessen ist jedoch: Sie ist billiger als Kriegführen, insbesondere wenn man eben ein Staat wie RuSSland ist, dass nur das BIP von Spanien besitzt. 

Sie müssen die Öffentlichkeit manipulieren, damit die nicht darauf aufmerksam werden. Dazu verwendet man Ideologie. Neben einigen gekauften Akteuren wird man viele Kollaborateure finden bei denen schon die Aussicht auf eine Zukunft an den Gazprom Futtertrögen ausreicht, sie sich dienstbar zu machen. Ganz wichtig freilich, dass man sich das Lager seiner Gegner dienstbar und unter Kontrolle hält. Denn seine Neurechten Unterstützer muss man eh nicht bezahlen. Diese fallen in den großen Bereich der nützlichen Idioten. Darum finden wir viele (nicht alle) finanziellen Gazprom Gewinner im rot-grünen Sumpf von angeblichen Putinkritikern. 

Aber die grünen Transatlantiker? Natürlich gibt es viele Leute in der Politik, die tatsächlich den Mist glauben, den sie der Öffentlichkeit weiß zu machen versuchen. Nur wenn Grüne positiv von USA oder Israel reden, meinen die eben völlig andere Länder, nämlich welche die von ihrer rot-grünen Agenda beherrscht werden. Noch wichtiger ist die Transatlantische Brücke aber für die Koordinierung mit der 5. Kolonne in den USA. Und freilich um selbst Zugang zu Steuergelder zu erlangen, um diese dann umzuleiten und zur Zersetzung und Destabilisierung des jeweiligen Wirtlandes einzusetzen. So funktioniert die ganze Finanzierung der roten Schweinerei. Das Geld kommt nicht aus Moskau oder Peking, sondern wird den heimischen Steuern weggenommen. Und für so eine Politik gibt es nichts Besseres als die Ideologie des Sozialismus. Und wo Sie hinschauen werden Sie Linke mit ihren illegalen Pfoten in den Fördertöpfen finden, die die Entscheidung treffen, wer gefördert wird und wer nicht.

Sehen Sie nur wie die deutsche Regierung die Energiegewinnung aus Atomkraft zerstört und es schafft der Öffentlichkeit einzureden, dass diese rot-grüne Energiewende nicht nur Deutschlands Energiebedarf decken könnte und obendrein den Planeten rettet. Das geht mit Ideologie, da interessiert das Volk auch kein kritischer Energieexperte, denn wer könnte etwas gegen das edle und ehrenvolle Ziel der Weltrettung haben? Nun, eventuell jemand der auf Fakten schaut.

RuSSland verfolgt drei globale Projekte, die dem Aufbau des Eurasischen Reiches der Sowjetunion dient: Nord Stream, Turkstream und Sila Sibiria (Kraft Sibiriens nach China). Und darauf sind auch die militärischen Abenteuer Moskaus ausgelegt. Der Georgienkrieg und der Bergkarabach Konflikt, schon da ging es um die Kontrolle im Kaukasus für die Turkstream Pipeline. 

Aber auch die Erdgas- und Erdölvorkommen in Venezuela sind fest in russischer und chinesischer Hand. Beachten Sie auch, dass Nord Stream mit deutschen Steuergeldern bezuschusst wird, aber Eigentum von Gazprom ist, die wiederum Rosneft gehören.

Die deutschen Energie- und Chemiekonzerne sind fest eingespannt. Zum einen, weil die traditionelle Verbindungen mit dem Kreml haben. Der andere Grund ist, dass die sich tatsächlich einbilden den Kreml später kontrollieren zu können. Dies wird selbstverständlich nicht passieren und gehört dann in den großen Bereich: Die Utopie des deutschen Imperialismus.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die sozialistische Bewegung zerstört werden muss!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen